Der Senner Marcel Taillé. Ein Arbeitstag am buron

  • 35
  • 0
Share

 
Die Landwirtschaft im Departement Cantal in Frankreich ist seit langem von der Weidewirtschaft geprägt. Die traditionellen Salers-Rinder werden während der langen Wintersaison in Ställen gehalten und im Sommer für gut vier Monate auf Sommerweiden auf den Bergplateaus gebracht. Ganz vereinzelt werden sie dort gegenwärtig für die Käseproduktion genutzt. Marcel Taillé betrieb zusammen mit seiner Schwester Aline und seinem Bruder Joseph eine Rinderzucht im Departement Cantal. Im Frühsommer, mit dem Almauftrieb, begann seine bevorzugte Arbeits- und Lebensweise als Senner. Zum Zeitpunkt der Filmproduktion produzierte er als einziger Landwirt im Cantal den Käse „Tradition Salers“ direkt auf den Bergweiden. Der kurze Dokumentarfilm zeigt einen Arbeitstag am buron, den charakteristischen Berghütten des Cantals.
Der Film entstand im Rahmen des SFB 1015 "Muße. Konzepte, Räume Figuren" an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Teilprojekt C5 "Die Performativität von Muße: Praktiken freier Zeit in zwei bäuerlichen Gesellschaften"). Regie: Martin Büdel, Erscheinungsjahr: 2016, Produktionsland: Frankreich, Deutschland.

 

 

 

Zeige mehr