Kategorien Die Samstags-Uni Die digitale Revolution

Die sog. „Digitalisierung" ist der Großtrend unserer Zeit: World Wide Web, Internet und Personal Computer, Smartphone und Neue Medien, Chatforen und soziale Netzwerke, Online-Banking und Streaming-Portale, E-Learning, Big Data und Digital Humanities, Navigationssysteme und selbstfahrende Autos, Smart Homes und Pflegeroboter, E-Commerce und Industrie 4.0, digitale Überwachung und Cyberkriminalität, Algorithmen, lernende Maschinen und Künstliche Intelligenz ... – Schlagworte, die belegen, wie rasant sich unsere Wirklichkeit in wenigen Jahrzehnten verändert hat und weiter verändert: kein Lebens-, Gesellschafts-, Arbeits- und Wissenschaftsbereich, der von der Dynamik dieser „digitalen Revolution" unberührt bliebe. Aber was geht hier vor sich, welche Chancen und Risiken bieten sich, mit welcher Zukunft sollen wir rechnen und vor welche Entscheidungen sind wir gestellt, ja, welche Haltung könnte inmitten dieser radikalen Umbrüche überhaupt als „digitale Mündigkeit" (A. Grunwald) gelten? Die Fragen sind so komplex wie unabweisbar, sie bestimmen unsere Gegenwart und werden über unsere Zukunft mitentscheiden – aber keine einzelne Disziplin kann sie im Alleingang beantworten. In dieser Situation möchte die 27. Staffel der Samstags-Uni im Sommersemester 2019 zur Aufklärung beitragen: Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen – Informatik, Robotik und Mikrosystemtechnik, Medizin und Rechtswissenschaft, Maschinenethik und Technikphilosophie, Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften – sind eingeladen, uns ihre jeweilige Sicht auf die „digitale Revolution" in der Fülle ihrer Manifestationen und Konsequenzen zu erläutern und zu erklären, wohin die Reise weiter gehen mag.

Die Samstags-Uni findet samstags zwischen 11:15 Uhr und 12:45 Uhr im Kollegiengebäude II der Universität im Zentrum Freiburgs statt. Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.

Alle Medien