Elektronenspinresonanz

  • 58
  • 0
Share
  • hochgeladen 18. März 2020

Mit dem Versuch läß sich das magnetische Moment des Elektronenspins nachweisen. Ein quarzstabilisierter Oszillator speißt eine Brückenschaltung im Resonator. Ein Zweig dieser Brücke ist ein abstimmbarer Schwingkreis hoher Güte. Die Probesubstanz (Diphenylpicrylhydrazyl) ein freies Radikal, wird in dessen Spule eingesetzt. Bei entsprechender Magnetfeldstärke des äußeren angelegten Magnetfeldes tritt Resonanzabsorption von HF-Strahlung auf, die Brücke wird verstimmt. Das hieraus gewonnene Signal wird zur Anzeige gebracht.

Zeige mehr