Freiburger Vorträge zur Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie_Überlegungen zur idealen Dimension des Recht und zur Rechtsphilosophie von John Finnis

  • 5
  • 0
Share
  • hochgeladen 5. März 2021
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Robert Alexy (Kiel)

    Vortrag gehalten am 28. November 2013

    Abstract:

    In der jüngeren Diskussion über das Verhältnis von Recht und Moral ist sowohl auf der positivistischen Seite, etwa von Joseph Raz, als auch auf der nichtpositivistischen Seite, etwa von John Finnis, die These vertreten worden, dass die klassische Frage, ob notwendige Verbindungen zwischen Recht und Moral existieren, die falsche Frage sei, um den Streit zwischen Positivismus und Nichtpositivismus zu entscheiden. Der Vortrag stellt dem die These gegenüber, dass die Frage nach notwendigen Verbindungen zwischen Recht und Moral notwendig ist, um jenen Streit einer Lösung näher zu führen. Das kann als „Notwendigkeitsthese“ bezeichnet werden. Die Basis der Notwendigkeitsthese ist eine weitere These, die Doppelnaturthese, welche sagt, dass das Recht notwendig sowohl eine reale oder faktische Dimension hat als auch eine ideale oder kritische. Das alles wird vor dem Hintergrund der Rechtsphilosophie von John Finnis erörtert.

    Zeige mehr

    Mehr Medien in "Recht"